Halbinsel Hela

Hela-Chronik von 1960/2019

Titelblatt Hela-Chronik

Die Hela-Chronik von Hans und Peter Lukoschus entstand 1960 als Abschlußarbeit der Mittelschule. Damals war Hela bei den mittlerweile in der Bundesrepublik ansässigen Familien noch tägliches Gesprächsthema. Die Brüder Hans und Peter Lukoschus haben alte Heel'sche über Hela befragt, zuvorderst ihre Großmutter Emilie (*1884 in Hela) und Mutter Elfriede (*1908 in Hela) (siehe Bild).

Erzählerinnen Hela-Chronik

Auf 137 Seiten werden Sitten und Gebräuche beschrieben. Aber auch allerlei kurzweilige Geschichten finden sich in der Chronik, die zumeist zwischen den Jahren 1880 und 1930 angesiedelt sind. Ergänzt werden die Kapitel mit vielen zeitgenössischen Fotos und Gedichten.

Weiterlesen: Hela-Chronik von 1960/2019

Hela - Mitbegründer des Preußischen Bundes

Deutscher Orden um 1410Zu Beginn des 15. Jahrhunderts war Hela Teil des Deutschen Ordens (siehe Bild). Der Deutsche Orden war nach der Schlacht bei Tannenberg, 1410, im Ersten Frieden von Thorn, 1411, gezwungen worden, Kontributionen an Polen zu zahlen, die ihn an den Rand des finanziellen Ruins brachten. Deshalb erhob der Deutsche Orden als Landesherr zusätzliche Steuern von den preußischen Ständen und Hansestädten. Daraufhin forderten die Stände ein Mitspracherecht bei der Regierung des Ordensstaates, was abgelehnt wurde.

Weiterlesen: Hela - Mitbegründer des Preußischen Bundes

Peter- und Paulskirche

Anlässlich der 400-Jahr Feier der evangelischen Kirche und Gemeinde in Hela wurde 1925 von Pfarrer E. May folgende Festschrift verfaßt, die die Geschichte der Gemeinde und den Aufbau der heutigen Peter- und Paulskirche beschreibt. (Die Bilder sind diesem Artikel teilweise neu hinzugefügt).

Weiterlesen: Peter- und Paulskirche

Hela und die Piraten 1393

Brief an die Stadt Lübeck 1393

Brief an LübeckAm Ende des 14. Jahrhunderts trieben in der Ostsee die Vitalienbrüder ihr Unwesen, eine Gruppe von Piraten, zu denen spätestens ab 1394 auch Klaus Störtebeker gehörte. Um den eigenen Handel zu schützen und den "Freibeutern" keine Unterstützung zuteil werden zu lassen, verbot der Hansetag am 22. Juli 1393 1, Heringe in Schonen oder Dänemark zu salzen oder zu kaufen. Der Helsche Fischer Henrik Jegher verstieß in Unkenntnis des Verbotes dagegen. Darauf wurden ihm seine 7 Tonnen Heringe konfisziert. Im folgenden Brief vom 6.12.1393 des Rates der Stadt Hela an Lübeck bittet diese um die Rückgabe der beschlagnahmten Fische.

Weiterlesen: Hela und die Piraten 1393

Zeitstrahl

Die Geschichte der Halbinsel Hela und des gleichnamigen Ortes reicht bis in das frühe Mittelalter zurück. Die wichtigsten Ereignisse sind hier grafisch dargestellt. Mit der unteren Bildlaufleiste können Sie durch die Jahrhunderte scrollen! (Hinweis: Im Internet Explorer ist der Text im Zeitstrahl u.U. schlecht zu lesen. Benutzen Sie stattdessen Firefox oder Chrome).

Herunterladen des Zeitstrahls als PDF.

Weiterlesen: Zeitstrahl