Halbinsel Hela

Großendorf

Großendorf mit Halbinsel im HintergrundGroßendorf (kaschubisch: Wiolgo Wies, polnisch: Wladyslawowo)

Die erste Erwähnung Großendorfs geht ins frühe Mittelalter zurück. Bereits im 13. Jahrhundert wurde der kaschubische Name Wielka Wies in Unterlagen der Fischereiwirtschaft genannt. Der deutsche Name Großendorf fand erstmals zu Beginn des 15. Jahrhunderts Erwähnung.

Die heutige polnische Bezeichnung Wladyslawow beruht auf dem Namen des 1938 errichteten Fischereihafens, der nach König Władysław IV. Wasa benannt wurde. Durch Zusammenlegung der drei Gemeinden Wielka Wies (Großendorf), Hallerowo und der Hafensiedlung Wladyslawowo entstand 1952 die Gemeinde Wladyslawowo.

 

[Übersicht] [Großendorf] [Ceynowa] [Kußfeld] [Putziger u. Danziger Heisternest] [Jurata] [Hela] [Walderb und Nickelsdorf] [Wladislausburg und Casimirsschanze] [Ouvernorde]